Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Möhn, 50 Einsatzkräfte löschen Feuer

2123
Werbung

Zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr und Rettungsdienste kam es heute in Welschbillig- Möhn in einem Mehrfamilienwohnhaus. Um 11:37 Uhr wurde über Notruf bei der Polizei Schweich ein Wohnungsbrand mitgeteilt; Personen seien noch im Haus.
Um 12:05 Uhr wurde bereits gemeldet, dass keine Personen mehr im Objekt seien. Eine 22jährige Bewohnerin und deren Mutter wurden vor Ort durch die alarmierten Rettungsdienste der Malteser Welschbillig wegen leichten Rauchgasintoxikationen behandelt.
Das Feuer hatte sich von der Küche im dritten Obergeschoss einer Wohnung auf den Dachstuhl ausgebreitet. Zur Brandbekämpfung wurde neben den bereits eingesetzten Wehren aus der VG Trier-Land noch die Berufsfeuerwehr Trier hinzugezogen.Mit der Drehleiter wurde das Feuer von außen bekämpft, im Inneren des Hauses kamen zahlreiche Atemschutzträger zum Einsatz.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Schweich, ist das Feuer vermutlich durch einen technischen Defekt im Bereich eines Kühlschrankes in einer Wohnung im 3. OG entstanden. Dies wird morgen durch Ermittlungen vor Ort weiter verifiziert.
Über die Höhe des Sachschadens können keine belastbaren Angaben gemacht werden.

Im Einsatz unter der Führung von Wehrleiter Trier-Land, Jürgen Cordie, die FEZ VG Trier- Land, der KFI und die Feuerwehren Möhn, Ittel, Welschbillig, Newel, Kordel. Zudem der Führungsstab Trier-Land, Zentrale Atemschutzeinheit, Berufsfeuerwehr Trier in einer Gesamtstärke von 50 Einsatzkräften.

Werbung