Wintereinbruch in Rheinland-Pfalz, keine Verkehrsbehinderungen

1030
Werbung

Region. Wie es vom DWD angekündigt wurde, hat in der Nacht zum dritten Adventssonntag der Winter in Rheinland-Pfalz Einzug gehalten.
Selbst in den Flussniederungen blieb der Schnee liegen. Während es dort bei bis zu 4cm blieb, fielen in Hunsrück, Hochwald und Eifel bis zu 10 cm Neuschnee.

Nach Auskunft der Polizei kam es zu keinen Verkehrsunfällen.

Ab Mitternacht begann es zu schneien, die Räum- und Streufahrzeuge waren die ganze Nacht über im Dauereinsatz. Der angekündigte Eisregen hingegen blieb am Vormittag aus. So haben Winter- und Schnee freunde noch die Gelegenheit die weiße Pracht zu genießen. Im Laufe der Woche wird es wieder milder.

Unsere Bildaufnahmen zeigen den winterlich verschneiten Luftkurort Kell am See im Hünsrück.

(Blaes)

Werbung