Voll gelaufener Keller, Hagelansammlungen und Heimrauchmelder nach Gewitter in Zerf

10117
Werbung
Werbung

Zerf. Am Sonntagnachmittag kam es im Hochwald zu einem schweren Gewitter. Daraufhin heulten gleich zweimal die Sirenen in Zerf (VG Kell am See). Um 14:53 Uhr wurde die Feuerwehr in die Straße „Am Marktplatz“ zu einem vollgelaufenen Keller alarmiert. Dort mussten die Einsatzkräfte mehr als 30 cm Wasser aus einem Keller uns WC- Bereich mit Tauchpumpen leer pumpen. Zeitgleich mussten auf der Straße mehrere Gullis ausgehoben werden, da Hagelansammlungen während eines schweren Gewitters den Abfluss verstopften und Straßen überschwemmten. Im Einsatz war die Feuerwehr Zerf, der Wehrleiter und FEZ der VG Kell am See
Die Feuerwehrkräfte hatten gerade den Einsatz beendet, da heulten die Sirenen ein zweites Mal. Vermutlich durch einen Blitzeinschlag in einem Wohnhaus „Zum Sonnenhang“ lösten die Rauchmelder aus. Nachbarn vernahmen einen Brandgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Vor Ort kam es zu keinem Brandgeschehen und der Rauchmelder wurde deaktiviert. Schäden entstanden keine. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Zerf und Greimerath, der Wehrleiter und die FEZ der VG Kell am See.

(Blaes)

 

Werbung