Vermeintlicher PKW Brand in Tiefgarage löst Feuerwehreinsatz aus

2903
Werbung

Trier. Am Montagmorgen gegen 11:20 Uhr kam es in der Tiefgarage „Konstantin“ zu einem gemeldeten PKW-Brand.
Die alarmierte Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen aus. Die Sprinkleranlage hatte nach einer starken Rauchentwicklung ausgelöst. Beißender Geruch lag in der Luft vor dem Parkhaus.
Umgehend wurde die Tiefgarage durch die Polizei und den SWT gesperrt. Unter schwerem Atemschutz drangen Einsatzkräfte in das zweite Untergeschoss, zum betroffenen Auto, vor.
Vor Ort stellte sich jedoch kein Fahrzeugbrand heraus. Dennoch war die Tiefgarage völlig verraucht. Wie sich heraus stellte kam es beim Parken zu einem technischen Defekt und dies löste die starke Rauchentwicklung aus.
Die Feuerwehr nahm Sicherheitsmaßnahmen vor und stellte den Brandschutz sicher. Die Lüftungsanlage der Tiefgarage wurde eingeschaltet. Verletzt wurde niemand.
Während des Einsatzes war die Konstantinstraße ebenfalls für den Verkehr voll gesperrt.
Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Trier Wache I und II, sowie der Löschzug Olewig. Zudem ein Rettungswagen zur Bereitstellung und mehrere Streifenwagen der Polizei Trier.

Werbung