Update: Sturm und Winter im Anmarsch

4461
Quelle: trendobjects / Fotolia.com
Werbung
Werbung

Region. Zur Freude vieler kann man sagen, der erste Wettertrend von Sonntag wird sich nicht ganz bewahrheiten wird. Schon beim letzten Wettertrend wurde deutlich gesagt, das die Modelle sich noch nicht einig waren. Doch jetzt kommt langsam eine Einigkeit in alle Modelle:

Am heutigen Dienstag kommt es bei starkem Wind immer wieder zu starken Regenschauern. In den Hochlagen geht der Regen immer mehr in Schnee über. Teils fallen starke Graupelschauer eingelagert in Gewitter. Kurzzeitig kann es weiß auf den Straßen werden. In Eifel und Hunsrück wird es eine geschlossene Schneedecke geben. Der Wind ist dabei stürmisch aus Südwestlicher Richtung in Böen bei 70 kmh.

In der kommenden Nacht und am morgigen Mittwoch kommt es bei stürmischen Wind immer wieder zu starken Schneeregen und Schneeschauern. Dabei wird es verbreitet glatt. In den Hochlagen fallen bis 5 cm Neuschnee. Die Temperaturen liegen bei 0 Grad bis 5 Grad an der Mosel.

Am Donnerstag überquert uns eine Warmfront. Die Schneefallgrenze steigt vorübergehend an. Es kommt teils zu ergiebigem Regen und Schneeregen in Schauern. Dabei sind auch teils kräftige Gewitter. Dabei wird es verbreitet stürmisch. In den Hochlagen von Hochwald, Hunsrück und Eifel treten orkanartige Böen bis zu 110 kmh auf. Weiter unten kommt es zu schweren Sturmböen von 90-100 kmh. Es kann zu Behinderungen im Verkehr kommen. Dennoch liegt das Hauptsturmfeld nicht in der Region sondern weiter nördlich.

Die Menschen in NRW werden einen dicken Orkan mit an die 130 kmh abbekommen. Aus heutiger Sicht bleiben wir wohl vom Hauptsturm verschont. (Das war am Sonntag noch nicht klar.)

Ab Freitag beruhigt sich das Wetter und der Wind lässt mehr und mehr nach. Der Winter hält Einzug mit Schnee bis in die Niederungen. In den Hochlagen oberhalb 500 Meter kommen aber nicht wie anfangs berechnet 50 cm, sondern an die die 25 cm Neuschnee zusammen und in den Niederungen, je nach Lage bis zu 10 cm Neuschnee.

Ab Mittwoch kommender Woche wird es vorübergehend wieder wärmer.

Fazit: Erst Schnee, dann Sturm, dann Winter für wenige Tage. Ein auf und ab…

(Weiteres Update zum Sturm am morgigen Mittwoch)

Werbung