Unglück auf Güterbahnstrecke in Trier- Pallien

10842
Werbung

Am Mittwochnachmittag kam es in Trier- Pallien zu einem Bahnunfall. Ein Mann ist auf einen Güterzug geklettert und durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Der 20-jährige Luxemburger wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, war der junge Mann wohl unbemerkt auf einen Kesselwagen eines Güterzuges geklettert und mitgefahren. Der Güterzug kam aus der Richtung von Igel-  Luxemburg. Wo der 20- jährige auf den Zug geklettert ist, ist bislang unklar. Vermutlich bei Igel wurde er von einer elektrischen Oberleitung getroffen und brach bewusstlos zusammen. Gegen 17:20 hatten aufmerksame Bewohner in Trier ihn dann bemerkt und die Polizei alarmiert.

Als der Güterzug in Pallien schließlich ein Notstop einlegte, sei der vermutlich bewusstlose Mann heruntergefallen. Der Schwerverletzte wurde in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen gebracht. Die Güterbahnstrecke West war etwa 1,5 Stunden gesperrt.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache 1, Rettungswagen und Notarzt und die Bundespolizei. Zudem der Notfallmanager der DB.

(Blaes)

Werbung