Umgestürzte Bäume wegen Sturm

4196
Werbung

Region. Am Freitagabend musste die Feuerwehr zu zahlreichen umgestürzten Bäumen ausrücken.

Um kurz vor 19 Uhr blockierte ein Baum die B 418 zwischen Ralingen und Godendorf.

Im weiteren Verlauf ist ebenfalls auf der B 418 zwischen Metzdorf und Mesenich ein Baum umgestürzt.

Die Feuerwehr rückte aus um die Straßen wieder befahrbar zu machen. Im Einsatz waren hier die Feuerwehren aus Ralingen, Langsur und Metzdorf.

Etwa um die gleiche Uhrzeit mussten die Einsatzkräfte auf die B 419 zwischen Wellen und Temmels wegen eines umgestürzten Baumes aus Rücken. Hier war die Feuerwehr Wellen im Einsatz.

Um kurz vor 19 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Trier zum Porta-Nigra-Platz alarmiert. Hier riefen besorgte Besucher die Feuerwehr, da durch den starken Wind die Spitze des Tannenbaumes abzubrechen drohte. Mit der Drehleiter wurde der Tannenbaum kontrolliert, jedoch war ein größeres Eingreifen der Feuerwehr nicht vonnöten.

Gegen 19:15 Uhr kam es im Hochwald, in der Verbandsgemeinde Kell am See zu einem Stromausfall. In den Orten Mandern, Zerf und Greimerath fiel für etwa eine Stunde der Strom aus. Wie üblich in diesem Fall wurden die Feuerwehrgerätehäuser durch die Einsatzkräfte besetzt. Ob hier der Sturm die Ursache für den Stromausfall war, ist unbekannt. Im Einsatz waren neben den Ortschaften die FEZ und Wehrleitung Kell.

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm kam es ebenfalls zu kurzzeitigen Sperrungen von Straßen, da Bäume umgestürzt sind. Besonders betroffen war der Bereich um Neuerburg und Bollendorf.

Den gesamten Samstag und Sonntag kommt es weiterhin zu starken Sturmböen.

(Blaes)

Werbung