Steckdosenleiste fängt Feuer, Feuerwehr verhindert in Baldringen schlimmeres

29427
Werbung

Baldringen. Glück im Unglück hatte eine vierköpfige Familie am Montagabend gegen 18 Uhr im Birkenweg in Baldringen (VG Kell am See).

Rauchmelder machten die Familie auf ein mögliches Feuer aufmerksam. Tatsächlich drang aus der Waschküche im Erdgeschoss starker Rauch.

Umgehend setzten sie den Notruf ab und alarmierten die Feuerwehr.

Die rückte zu einem gemeldeten Wohnungsbrand aus. Von weitem konnte man das betroffene Haus bereits sehen, aus den Dachfenstern drang dichter Qualm.

Unter schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in die betroffenen Räumlichkeiten ein. Laut Feuerwehr vor Ort, geriet eine Steckdosenleiste in Brand. Das Feuer breitete sich auf Holzbauten an der Waschmaschine aus.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Das gesamte Haus stand unter dichtem Rauch.

Nachdem man die verbrannten Holzelemente nach draußen gebracht und abgelöscht hatte, wurde das Haus mit einem Überdrucklüfter belüftet.

Eine Wärmebildkamera brachte die letzte Erkenntnis das alle möglichen Glutnester gelöscht wurden. Verletzt wurde niemand.

Während des Einsatzes war der Birkenweg für den Verkehr gesperrt.

Im Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte der FEZ und Wehrleitung VG Kell am See, die Feuerwehren aus Baldringen, Zerf, Lampaden und Mandern mit der Wärmebildkamera. Zudem das DRK Zerf auf Bereitstellung und die Polizei Saarburg.

 

Werbung