Schwere Brandstiftung im Bergwerk Wellen fordert zwei Verletzte

2044
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Werbung
Werbung

Beim Brand einer Maschine in einem Bergwerk wurden am Mittwochmittag, 31. Januar, zwei Menschen leicht verletzt. An der Maschine waren offenbar Manipulationen vorgenommen worden. Die Polizei geht von einem Zusammenhang mit einem Einbruch in das Bergwerk aus, der am Wochenende zuvor verübt worden war.

Gegen 11.45 Uhr am Mittwoch war das große Bohrfahrzeug in einem Stollen in Brand geraten. Arbeitern gelang es, den Brand schnell zu löschen. Zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt und wurden vorsorglich ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Nach ihren bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass an der Maschine technische Manipulationen vorgenommen worden waren.

Weiterhin gehen die Ermittler von einem Zusammenhang mit einem Einbruch in das Bergwerk aus, der am Wochenende 26. bis 29. Januar von bisher unbekannten Tätern verübt worden war. Der oder die Unbekannten hatten sich Zutritt zu dem Stollensystem verschafft und mehrere Untertagelampen entwendet. Zudem hatten sie mehrere Fahrzeuge bewegt.

Die Kripo ermittelt wegen Einbruchsdiebstahls und schwerer Brandstiftung. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2211 oder 0651/9779-2290.

Werbung