Schreckliches Familiendrama in Luxemburg: Vater fährt zweijähriges Kind tot

6603
Werbung

Wiltz. Am Mittwoch Nachmittag gegen 15 Uhr kam es in Wiltz in Luxemburg, 20 km von der deutschen Grenze entfernt zu einem schrecklichen Familiendrama.

Nach Angaben der luxemburgischen Polizei ist ein 47-jähriger Mann mit voller Absicht auf den Bürgersteig mit seinem Auto gerast und hat dabei drei Menschen erfasst. Darunter war seine Exfreundin. Sie schob in einem Kinderwagen ihr zweijähriges gemeinsames Kind. Durch die Schwere der Verletzungen starb das Kind am Abend in einem Krankenhaus. Eine weitere Frau und ihr Kind im Kinderwägelchen wurde ebenfalls schwer verletzt. In einem Großaufgebot an Rettungskräften, wurden die Verletzten versorgt. Drei Hubschrauber waren im Einsatz.

Der Mann wurde noch an der Einsatzstelle festgenommen. Über die Hintergründe ist nichts bekannt.

 

Werbung