Schneefall sorgt für Chaos im Hunsrück und Hochwald

5784
Werbung

Erbeskopf/Hermeskeil. Am Montagmittag zogen bei Temperaturen um 0 Grad, wie es vom DWD angekündigt wurde, starke Schneeschauer über die Region. Eine geschlossene Schneedecke bildete sich zeitweise in den Hochlagen rund um Hermeskeil und dem Erbeskopf/Morbach. Oberhalb von etwa 500m blieb der Schnee liegen. Was zur Freude von Kind und Tier war, war das Leid der Verkehrsteilnehmer.

Besonders auf Steigungsstrecken kamen auf spiegelglatter Straße LKW’s zum erliegen. Hier war besonders die L164 zwischen Thalfang und Morbach, rund um den Erbeskopf betroffen. Die festgefahrene Schneedecke entwickelte sich in minutenschnelle zu einer Eisschicht auf der Straße. Mehr als 10 LKW’s fuhren sich auf der besagten Landstraße fest. Es brauchte eine lange Zeit bis die ersten Räum-und Streufahrzeuge sich einen Weg freimachen konnten. Nachdem das Streusalz die Eisschicht löste, konnten nach und nach die 40-Tonner ihre Fahrt fortsetzen.

Zum frühen Abend kam es erneut zu einem starken Schneeschauer, der mehrere Minuten anhielt. Binnen kurzer Zeit fielen in Lagen oberhalb 400 Meter bis zu 5 cm Neuschnee. Die Folge war ein Verkehrschaos im Hochwald und dem Hunsrück. Auf der B407 bei Waldweiler kam auf einer Steigungsstrecke der Verkehr komplett zum Erliegen. Hier stellten sich zwei Busse quer. Ein vollbesetzter Reisebus und ein Schülerbus kam zum Stehen. Weitere 50 Autos stauten sich in beide Richtungen und stellten sich ebenfalls teilweise quer.

Im weiteren Verlauf kamen zahlreiche LKW auf der B407 Kell am See in Richtung B327 Morbach von der Straße ab und stellten sich quer. Auf der L151 zwischen Osburg und Reinsfeld rutschten Autos in den Graben, LKW stellten sich quer. Auf der A1 zwischen Hermeskeil und Nonnweiler kam es ebenfalls zu einer Vollsperrung wegen querstehender LKW. Gleiches Bild auf der A1 zwischen Mehring und Reinsfeld. Ein schwerer LKW Unfall ereignete sich auf der B327 bei Hilscheid. Hier kam ein Holz- LKW von der Straße ab und kippte im Straßengraben um. (Extra News) Die Bundesstraße wurde voll gesperrt.

Auf der B269 zwischen Morbach und Birkenfeld stellten sich auch viele LKW quer. In der gesamten Region kam der Verkehr auf Steigungs- und Gefällstrecken in den Hochlagen teilweise zum Erliegen. Die Räum- und Streufahrzeuge sind im Dauereinsatz, brauchten jedoch ebenfalls lange Zeit um alle Strecken abzustreuen.
In der Nacht und am Dienstag soll es laut DWD zu weiteren Schneefällen kommen.

(Blaes)

Werbung