Polizei und Feuerwehr suchen nach vermisster 58- jährigen aus Mehring

3625
Werbung

Mehring. Seit dem Samstagabend wird die 58 -jährigen Frau Anneliese Oberbillig aus Mehring vermisst. Über die Umstände des Verschwindens konnte Polizei derzeit noch keine Angaben machen.
Nach Polizeiangaben liegen keine Hinweise zum Aufenthalt der Gesuchten vor. So ist es eine „Suche nach der Nadel im Heuhaufen“ beschreibt es ein Polizist während der Suchmaßnahmen. Man wisse nicht wo man anfangen soll und wo man aufhört zu suchen. Den gesamten Montagvormittag hat ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera das Gebiet rund um Mehring über Stunden abgesucht. Die Besatzung des Hubschraubers flog Bereiche an der Mosel und die umliegenden Wälder und Weinberge ab. Zum Mittag hin drehte er erfolglos ab.
Mit einer Drohne der Polizei wurde am Mittag der Mühlenbach und ein dazugehörender Weiher im Wald oberhalb von Mehring abgesucht. Weiterhin das der Copter an einem Seitenarm der Mosel zum Einsatz. Eine Steillage in den Weinbergen wurde ebenfalls abgeflogen. Alles bislang, ohne die Vermisste gefunden zu haben. Streifenwagen fahren Rad, – Wander- und Landwirtschaftswege ab. Mehrere Suchhunde der Polizei und der Feuerwehr Hundestaffel RLP VII (Südliche Weinstraße) kamen ebenfalls zum Einsatz. Auf der Mosel kam die Wasserschutzpolizei mit ihrem Polizeiboot zum Einsatz, um nach der Vermissten auf dem Wasser zu suchen. Die Uferbereiche wurden auch zu Fuß von Polizeikräften abgesucht. Das sehr trübe Wasser der Mosel erschwert dort derzeit eine Suche, da sie sehr braun vom anhaltenden Wasser ist.
Um 14 Uhr wurden die Feuerwehren aus Schweich, Longuich, Klüsserath, Mehring, Kenn und Issel zur Amtshilfe bei der Suche nach der 58- jährigen alarmiert. Hier wurden auch fußläufig viele Wege abgegangen und mit den Fahrzeugen abgefahren.
Koordiniert wurde der Sucheinsatz von der Feuerwehreinsatzzentrale in Schweich aus. Dort kam die Besatzung der FEZ, der Wehrleiter der VG Schweich, die Ordnungsbehörde der VG Schweich und die Polizei bereits um 8:30 Uhr, zu einer ersten Lagebesprechung, zusammen. Das DRK des Ortsverein Schweich stand in Bereitstellung.
Um 17 Uhr wurde die Suche von Polizei und Feuerwehr vorzeitig abgebrochen.
Frau Oberbillig befindet sich möglicherweise in einem hilflosen Zustand und bedarf dringend der medizinischen Betreuung. Sie ist 165 cm groß, schlank, hat graue Haare und trägt möglicherweise eine Brille. Meist trägt sie einen Hut oder ein Kopftuch, sodass die Haare nicht sichtbar sind. Zur getragenen Kleidung liegen keine Informationen vor.
Im Falle des Kontaktes mit Frau Oberbillig bittet die Polizei um umgehende Mitteilung an die Polizei in Schweich ober über Notruf.

(Blaes)

Vermisste_A_Oberbillig
Werbung