Polizei sucht dringend Zeugen nach Verkehrsunfall auf der A-602

1131
Werbung

Am heutigen Donnerstagabend gegen 20:00 Uhr kam es auf der A-602 im Zubringer zur A-1 in Richtung Saarbrücken zu einem Verkehrsunfall bei dem ein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wurde.

Nach ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein Pkw die A-602 in Richtung Longuich. Am Autobahndreieck Moseltal befuhr der Pkw dann die Verzögerungsspur hin zur A-1 in Richtung Saarbrücken. Als sich der Pkw unmittelbar vor dem Ende der Verzögerungsspur befand und einem rechtsverlaufenden Kurvenverlauf folgen wollte, näherte sich von hinten her ein silbergrauer DB, E-Klasse mit TR-Kennzeichen und überholte den auf der Verzögerungsspur befindlichen Pkw noch. Der silbergraue Daimler Benz fuhr dann unvermittelt und mit überhöhter Geschwindigkeit ebenfalls in den Zubringer zur A-1 ein und schnitt dabei den anderen Pkw. Anschließend kam der Daimler Benz wegen überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und die Leitplanke. Anschließend schleuderte der Daimler Benz nach rechts in den Grünbereich und kam dort zum Stillstand.

Der Sachschaden wird auf ca.5.000 Euro geschätzt.

Die Autobahnpolizei sucht nun dringend Zeugen, die den Unfall selbst und den Verlauf beobachtet haben. Zeugen sollen sich bitte mit der Autobahnpolizei unter 06502-91650 oder unterpastschweich@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

Werbung