Leichtes Hochwasser an kleinen Flüssen in der Region

2956
Werbung

Wittlich. Angesichts der starken Schneeschmelze von Eifel und Hunsrück und den teils ergiebigen Regenfällen der letzten Stunden sind die Nebenflüsse der Mosel stark angestiegen. Auch die Mosel steigt mit ihrem Pegel derzeit an.

Besonders stark steigen derzeit die Wasserstände von Kyll und Lieser und Ruwer.  In Wittlich haben am Vormittag die Stadtverwaltung in Abstimmung mit der Feuerwehr sich dazu entschieden die Hochwasserschutzwand in der Altstadt zu errichten.

Mitarbeiter der Stadtwerke haben vier Wandteile zunächst entlang der Uferpromenade aufgebaut.

Erste Fuß- und Fahrradwege entlang der Flüsse sind bereits überschwemmt und gesperrt.

Am Sonntagabend stand der Pegel der Lieser in Plein bei 200cm. Der Normalstand liegt bei 60 cm. Das Hochwassermeldezentrum erwartet nach einem deutlichen Anstieg auf über 2 Meter.

Gleiches Bild an der Kyll in der Eifel. Der Wasserstand ist am Sonntagabend in Kordel bei 315 cm, der Normalstand liegt bei einem Meter. Auch hier soll der Pegel noch ansteigen. Der Pegel der Ruwer in Hentern stand am Abend bei 145 cm, üblich sind 45cm. Höchstwerte werden in der Nacht zu Montag an allen Flüssen erwartet. Ob es zu größeren Überschwemmungen kommen wird, ist derzeit unklar. Das hängt von der weiteren Wetterlage ab.

Zu Sturmschäden kam es in der Region nicht.

(Blaes)

 

Werbung