Kurznews aus der Region Trier

1459
Werbung

WITTLICH. Am 10.05. und am 14.05.2019, wurden im Stadtgebiet Wittlich durch das Gemeinsame Sachgebiet Jugend der Polizeiinspektion Wittlich und die Kriminalinspektion Wittlich, mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik und Technik, Kontrollen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität durchgeführt. Freitags konnten bei einem Heranwachsenden 9 Konsumeinheiten Haschisch und ein Scheckkartenmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei der Kontrolle eines Erwachsenen wurde bei diesem eine Machete im Hosenbund festgestellt. Die Machete wurde sichergestellt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet. Letztendlich wurde noch ein 15-Jähriger kontrolliert, der in einem Behältnis Fremdurin mit sich führte. Er muss zuhause bei seinen Eltern Urinkontrollen durchführen und wollte das vermutete Ergebnis des eigenen Testes offensichtlich mit dem Fremdurin manipulieren. Der Vater des Jugendlichen wurde verständigt und der Jugendliche in seine Obhut übergeben. Am Dienstag wurde gegen einen Heranwachsenden ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das BtMG eingeleitet, weil er eine geringe Menge Amphetamin mit sich führte. Darüber hinaus musste bei einer anderen männlichen Person ein Taschenmesser präventiv sichergestellt werden.


TRIER. Ein 7 jähriges Kind, welches mit seinem Fahrrad unterwegs war, kollidierte am Mittwoch, 15.05.2019, um 17:45 Uhr, mit einem Pkw. Der Junge fuhr – vermutlich – von einem Grundstück in der Servaisstraße, in Trier, auf die Straße auf und kollidierte hierbei mit einem vorbeifahrenden Pkw. Hierbei verletzte sich der Junge leicht und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw- und am Fahrrad entstand ein Sachschaden. Zeugen, welche Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Schweich – Tel.: 06502-91570 – in Verbindung zu setzen.


THALFANG. Am Donnerstag, 16.05.2019, gegen 00:15 Uhr wird ein stark alkoholisierter Mann in Thalfang von einem beherzten Bürger daran gehindert mit seinem Pkw loszufahren. Die herbeigerufene Polizeistreife stellt bei ihm einen Atemalkohol von 1,87 0/00 fest. Durch Sicherstellung von Fahrzeugschlüssel und Führerschein wird die beabsichtigte Trunkenheitsfahrt endgültig unterbunden.


 

Werbung