Kontrolltag: 920 Kontrollen, 262 Verstöße, 57 Handynutzungen

2623
Werbung

Zum Abschluss der europaweiten Kontrollwoche zum Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ zieht das Polizeipräsidium Trier eine Einsatzbilanz. Am gestrigen Donnerstag, 20.09.2019, fanden im ganzen Präsidialgebiet Verkehrskontrollen zum Thema „Ablenkung“ statt.

An insgesamt 37 festen Kontrollstellen haben 107 Kolleginnen und Kollegen des Polizeipräsidiums Trier die Verkehrsteilnehmer im Hinblick auf alle Arten der Ablenkung unter die Lupe genommen. Kontrolliert wurden Autofahrer, Fahrradfahrer und auch Fußgänger.

Bei insgesamt 920 durchgeführten Verkehrskontrollen, darunter 761 PKW-, 79 LKW-, 51 Radfahrer sowie 29 Fußgänger, wurden 262 Regelverstöße festgestellt. 57 Verkehrsteilnehmer nutzen ihr Handy. Sie wurden mit einem Bußgeld in der Höhe von 100 EUR geahndet.

Aber auch das Thema „Prävention“ lag uns gestern am Herzen. An ihrem Aktionsstand in der Trier Galerie zum Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ kam das Team der Zentralen Prävention des Polizeipräsidiums Trier insgesamt mit 370 Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) war eine interaktive Ausstellungseinheiten aufgebaut. Am Blindflug-Generator konnten die Interessierten selbst das Thema Ablenkung -und die damit verbundenen Gefahren im Straßenverkehr – erleben. Außerdem wurden die vielzähligen Ablenkungsmöglichkeiten aufgezeigt und diskutiert.

Zum Abschluss der Woche fassen wir zusammen:

   – Die Nutzung eines Smartphones führte 164mal häufiger zu einem Unfall im Vergleich zu Kontrollsituationen ohne deren Nutzung.

   – Die Nutzung von Kommunikationsmitteln während der Fahrt erhöht das Unfallrisiko um mindestens das Vierfache.

   – Ablenkung am Steuer verringert die Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen und verlängert die Reaktionszeiten.

   – Etwa die Hälfte aller Autofahrer benutzt das Mobiltelefon während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung.

   – Durchschnittlich jeder sechste Autofahrer verfasst Textnachrichten während der Fahrt, jüngere Fahrer noch häufiger.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben – ihre Polizei Trier.

Werbung