Hunsrückhöhenstraße/ B407 wird zwischen Kell und Reinsfeld für mehrere Wochen vollgesperrt

4402
Werbung
Werbung

Ab 19. März 2018 wird mit der Sanierung der Fahrbahn der Bundesstraße 407 zwischen Kell am See und Reinsfeld begonnen. Das Bauvorhaben ist in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt wird unter Vollsperrung gebaut.

Der erste Abschnitt verläuft von Kell am See kommend Richtung Reinsfeld auf einer Länge von 1,3 km. Der zweite Abschnitt beginnt beim Mitfahrerparkplatz Reinsfeld und endet hinter den beiden Anschlussstellen der Autobahn A1. Er hat eine Länge von 2,0 km.

Die Umleitung erfolgt ab Einmündung B 407 / L 148 durch Reinsfeld weiter auf der L 146 nach Kell am See und von dort zurück auf die B 407 und umgekehrt (s. Skizze).

Die Arbeiten werden bei geeigneter Witterung rund 5 Wochen in Anspruch nehmen,
danach wird mit dem zweiten Sanierungsstück begonnen. Auf die Umstellung des Verkehrs wird in einer gesonderten Pressemitteilung hingewiesen.

Der Ausbau umfasst in beiden Sanierungsabschnitten jeweils die grundhafte Erneuerung des befestigten Oberbaus/ Asphaltschichten.
Die Kosten der Maßnahme gehen zu Lasten des Bundes und belaufen sich insgesamt auf rd. 1,6 Mio. €
Die Bauarbeiten werden von der Firma F.Lehnen aus Sehlem ausgeführt.
Der Landesbetrieb Mobilität Trier dankt bereits jetzt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihr Verständnis.

Werbung