Fahndungserfolg nach Überfall auf Taxifahrer in Ehrang

1729
Werbung

Trier (ots) – Nachdem am 20. Dezember 2018, gegen 18:30 Uhr, ein Taxifahrer in der Niederstraße in Ehrang von einem unbekannten maskierten Mann überfallen wurde, meldet die Kriminalinspektion Trier einen schnellen Fahndungserfolg. Ein 25-jährige Haupttäter konnte zusammen mit einem 32-jährigen Mittäter nach umfangreichen Ermittlungen der Tat überführt werden.

Ein Mann, der sich später als Komplize der Tat herausstellte, ließ sich am 20. Dezember 2018 von einem Taxi vom Trierer Hauptbahnhof nach Ehrang fahren und lotste sein Opfer so zum späteren Tatort. Kurz vor dem Überfall verließ der vermeintliche Fahrgast das Taxi. Unmittelbar danach riss der maskierte Haupttäter die Fahrertür auf, bedrohte den Fahrer mit einem Messer und verlangte Geld.

Aufgrund der ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei, konnte der vermeintliche Fahrgast zeitnah identifiziert und als Mittäter überführt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 32-jährige Mann aus Trier. Er wurde noch am gleichen Abend festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Nach Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Umfangreiche Anschlussermittlungen führten letztlich auch zur Ermittlung des Haupttäters. Dieser konnte durch Beamte der Kriminalpolizei am 22. Dezember festgenommen werden. Am darauffolgenden Tag wurde der 25-jährige Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier beim Untersuchungsrichter vorgeführt. Nachdem dieser einen Haftbefehl erlassen hatte, lieferten die Ermittler den ebenfalls aus Trier stammenden Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern nach wie vor an.

(Polizei)

Werbung