Drei Tatverdächtige Einbracher festgenommen, mehr als 30 Einbrüche

3649
Symbolfoto Einbrecher
Symbolfoto Einbrecher
Werbung

In den vergangenen Monaten kam es zu einer Vielzahl von Einbrüchen in Gaststätten und Hotels in der Region Trier, Eifel und entlang der Mittelmosel. Nach anfänglich einzelnen Taten wurden im Verlauf der Einbruchsserie schließlich innerhalb kürzester Zeit mehr als 30 Einbrüche bzw. Einbruchsversuche registriert.
Der Gesamtschaden beläuft sich dabei auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Wie bei solchen Straftaten üblich, übersteigt der dabei angerichtete Sachschaden deutlich den Wert der erlangten Beute.
Nach intensiven Ermittlungen der Kriminalinspektion Wittlich kam es in den frühen Morgenstunden des 09.08.2018 zur Festnahme von drei Tatverdächtigen nach einem Einbruchsversuch in ein Café in Trier- Tarforst.
Die im Anschluss durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden von Diebesgut, welches von vorangegangenen Taten in Gaststätten stammen dürfte. Darüber hinaus wurden bei den amtsbekannten Männern geringe Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden.
Die Tatverdächtigen wurden am Morgen des 10.08.2018 dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier vorgeführt. Dieser ordnete aufgrund von bislang 3 zugeordneten Taten die Untersuchungshaft an.
Die Ermittlungen werden durch die Kriminalinspektion Wittlich geführt und dauern derzeit noch an. Im Rahmen der Ermittlungen soll geklärt werden, für welche weiteren Taten der Einbruchsserie die Beschuldigten verantwortlich sind.

(Blaes)

 

Werbung