Bombenfund am Bahnhof Konz- Mitte: Sperrungen und Zugausfälle

5166
dav
Werbung

Konz. In der vergangenen Nacht wurde bei Gleisbauarbeiten im Bereich der Granastraße in Konz eine 1000 Pfund Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.
Mit einem Bagger wurde die Bombe freigelegt und gut zugänglich auf einen Sandhügel abgelegt. Seither wird sie dort von Beamten der Bundespolizei und der Deutschen Bahn bewacht. Das Gebiet um die Baustelle wurde großräumig abgesperrt.
Im Schienenverkehr kommt zu erheblichen Beeinträchtigungen. Auf der Strecke Trier – Konz Mitte – Perl fallen sämtliche Züge, aus Sicherheitsgründen, bis auf weitere aus. Die Strecke wurde gesperrt. Die Bahnstrecken 3140 Richtung Wasserbillig und 3230 Richtung Saarhölzbach bleiben offen. Die DB haben einen Ersatzverkehr mit Taxen zwischen Trier Hbf und Wellen (Mosel) eingerichtet. Die Züge aus Richtung Perl enden vorzeitig in Wellen (Mosel).
Bei einer Entschärfung müssen womöglich in einem Radius von 1000 Meter sämtliche Menschen ihre Wohnungen verlassen. In dem Evakuierungsraum würden auch ein großes Seniorenheim, eine Behinderteneinrichtung, die Rettungswache des DRK, die Polizei und das Gerätehaus der Feuerwehr liegen. Über den Zeitpunkt der Entschärfung können momentan keine Angaben gemacht werden, die Verantwortlichen besprechen die Vorgehensweise am heutigen Vormittag.

(Bundespolizei & Blaes)

Werbung