Bahnstrecke bleibt nach erneuten Erdrutschen weiterhin gesperrt

6169
Werbung

Erdorf. Nach vor zwei Wochen ein schweres Unwetter die Bahnstrecke Erdorf- Kyllburg unpassierbar machte und eine Regionalbahn in die Geröllmassen fuhr (wir berichteten), bleibt die Strecke weiterhin für Züge gesperrt. Derzeit ist kein Zugverkehr zwischen Kyllburg und Philippsheim möglich, da nach den erneuten schweren Unwettern vom Wochenende an zahlreichen Stellen der Deutschen Bahn Geröll- und Schlammlawinen nieder gingen.
Mit schweren Gleisbaggern werden in den kommenden Tagen die Geröllmassen nach und nach wieder abgetragen und beseitigt. Zeitgleich werden Schienen und die defekte Elektronik wieder repariert. Diese Arbeiten werden, laut DB, noch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Es könne derzeit nicht abgeschätzt werden, wie lange die Aufräum- und Reparaturarbeiten andauern werden. Der eigentlich ab dieser Woche in Kraft tretende Ersatzfahrplan ist hinfällig und nicht mehr gültig, da die Sperrung ausgeweitet wurde. Die deutsche Bahn informiert die Kunden auf ihrer Internetseite. (Blaes)

Werbung