A602/A: Motorradfahrer begeht schwere Verstöße, Zeugen gesucht

6535
Werbung

Am heutigen Sonntagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, befuhren zwei Beamte der Polizeiautobahnstation Schweich mit einem zivilen Geschwindigkeitsmesswagen die BAB 602 in Fahrtrichtung Longuich. Die Geschwindigkeit ist unmittelbar vor dem Autobahndreieck Moseltal auf 80 km/h begrenzt. Plötzlich näherte sich von hinten ein Motorrad mit TR-Kennzeichen und überholte die zivile Streife mit weit aus überhöhter Geschwindigkeit, als die erlaubten 80 km/h. Am Übergang zur BAB A 1 in Richtung Köln/Koblenz überholte der Fahrer mit seinem Motorrad verbotswidrig über die schraffierte Fläche und auch rechts, so dass es hier zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer kam.

Auf der BAB 1 in Richtung Köln/Koblenz fuhr der Motorradfahrer deutlich zu dicht auf. Im Baustellenbereich auf der Moseltalbrücke kam es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw, als der Fahrer des Motorrads versuchte, den Pkw rechts zu überholen. Als die Beamten dann mit Blaulicht und Martinshorn auf den Motorradfahrer aufschließen konnten, gibt dieser Gas und entzog sich mit hoher Geschwindigkeit über die BAB 1 in Richtung Köln einer Verkehrskontrolle. Nach kurzer Verfolgung wurde aufgrund des hohen Gefährdungspotentials das Nachfahren abgebrochen.

Die Polizei bittet Zeugen, die durch die Fahrweise gefährdet worden sind und Angaben zur Sache machen können, sich bei der Autobahnpolizei Schweich unter Telefon 06502/91650 oder per E-Mail: pastschweich@polizei.rlp.de zu melden.

(Polizei)

Werbung