Zwei Unfälle sorgen für große Behinderungen auf der A1 rund um das Moseltaldreieck

0
5749
Werbung

Schweich. Am Donnerstagmorgen gegen 10:50 Uhr kam es auf der BAB 1 Saarbrücken Richtung Koblenz, auf Höhe der Moseltalbrücke zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach ersten Polizeiangaben geriet ein LKW- Fahrer mit seinem Gefährt gegen ein Baustellenschild. Dieses wiederum schleuderte durch die Luft und traf zwei Baustellenarbeiter, die mit Montagearbeiten beschäftigt waren. Beide erlitten mittelschwere bis schwere Verletzungen und kamen nach notärztlicher Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der LKW- Fahrer ist von der Unfallstelle geflüchtet. Noch ist., laut Polizei, unklar ob der Fahrer den Unfall nicht bemerkte oder Unfallflucht begangen hat. Bekannt ist dass der Anhänger eine blaue Plane mit rot- oder orangefarbener Aufschrift hatte. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, der Verkehr wurde einspurig vorbei geleitet.

Die Polizeiautobahnstation Schweich bittet Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06502 916510 zu melden.

Ein zweiter Unfall ereignete sich keine 20 Minuten später gegen 11:10 Uhr auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Saarbrücken, Höhe Schweich.

Dort ist der Autobahnpolizei ein Fahrzeug aufgefallen, was nicht mehr verkehrsgerecht war, so die Polizei. Bereits in einer Baustelle Höhe Wittlich, muss der Fahrzeugführer die Stoßstange verloren haben und weiter gefahren sein. Auf Höhe von Schweich konnte das Fahrzeug schließlich gestoppt werden. Der PKW- Fahrer fuhr seitlich in die Leitplanke. Er wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und kam in ein umliegendes Krankenhaus. Teileinheiten der Feuerwehr rückten von der ersten Einsatzstelle ab, um auch hier eine Verkehrssicherung durch zu führen. Der Verkehr wurde einspurig am Unfall vorbei geleitet. Das Auto musste abgeschleppt werden.

In beiden Richtungen auf der Autobahn 1 bildete sich ein langer Rückstau, es kam zu Behinderungen. (Siehe Extra Bericht)

Im Einsatz waren an beiden Unfällen die Wehrleitung VG Schweich und die Feuerwehr Schweich. Die Autobahnpolizei Schweich. Rettungswagen des DRK Thalfang, Malteser Welschbillig und Berufsfeuerwehr Trier, zudem die Notärzte aus Ehrang und Trier.

Werbung