Züsch. Defekter Heizlüfter löst Brandalarm in Einfamilienhaus aus – eine Person leicht verletzt

0
991

Am früher Montagmorgen, 4. Dezember, wurde der Polizeiinspektion Hermeskeil ein Brand in einem Wohnhaus in der Züscher Schulstraße gemeldet. Die freiwillige Feuerwehr Züsch mussten die beiden Bewohner des Anwesens vom Balkon bergen und in Sicherheit bringen. Als Brandursache wurde ein elektrischer Heizlüfter im Dauerbetrieb in einem Gäste-WC im Keller des Anwesens festgestellt. Durch die starke Rauchentwicklung wurde neben dem eigentlichen Brandherd im Keller das gesamte Wohngebäude in Mitleidenschaft gezogen. Laut Auskunft des eingesetzten Notarztes wurde ein Bewohner durch Rauchgase leicht verletzt, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Bezüglich der Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte Feuerwehr Züsch, Neuhütten und Hermeskeil, eine Notärztin, drei Rettungsassistenten sowie drei Beamte der Polizeiinspektion Hermeskeil.