Update: Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus in Preist, 100.000 Euro Schaden

0
5409
Werbung

Preist. Zu einem Wohnungsbrand kam es Montagmorgen kurz vor 10 Uhr in der Straße „Kornmarkt“ in Preist. Schon von weitem war eine große Rauchsäule über dem Ort zu sehen. Im Obergeschoss des Hauses brach, aus bislang ungeklärten Gründen, vermutlich in der Küche das Feuer aus und breitete sich in Sekundenschnelle aus.

Die Feuerwehr begann sogleich mit den Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz von Innen und mit der Drehleiter von außen.

Die Stromleitungen mussten von der Drehleiter aus, durch die Einsatzkräfte abgeklemmt werden. Rund um den Kamin wurde nachdem das Feuer gelöscht war, das Dach zum Teil aufgemacht, um mögliche Glutnester in den Zwischendecken kontrolliert ablöschen zu können.

Die Mutter und ihr einjähriger Sohn, konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt in Sicherheit bringen. Die im Erdgeschoss lebenden Schwiegereltern und die Mutter mit ihrem Kind wurden vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle und schließlich gelöscht werden. Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis zum Mittag hin.

Es entstand einen Sachschaden von mehr als 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Das Einfamilienhaus ist vorübergehend nicht bewohnbar, so die Polizei vor Ort.

Rund um den „Kornmarkt“ kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Preist, Speicher und Zemmer, sowie das DRK, die Malteser und die Polizei.

(Text & Bilder: Blaes)

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie ihr Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein