Unglück bei Dampfspektakel: Mann wird von historischer Dampflok überrollt

0
14954

Trier. Am 28. April 2018 um 13.52 Uhr ereignete sich beim Dampfspektakel im Bahnhof Trier ein Personenunfall, bei dem eine männliche Person schwer verletzt wurde. Aus noch ungeklärten Gründen fiel ein Mann in das Gleisbett an Gleis 13A und wurde vom Tender einer historischen Dampflok erfasst und eingeklemmt. Während ein Großteil des Bahnhofs für den Zugverkehr gesperrt war, konnte der Mann durch die Feuerwehr befreit und vom Rettungsdienst versorgt sowie ins Krankenhaus gebracht werden.
Laut Einsatzleiter Sven Ney war der Mann unter der Lok mit einem Bein eingeklemmt. Mit schwerem Gerät wurde zunächst das betroffene Bein befreit. Im weiteren Verlauf kam eine zweite Lok zum Einsatz. Diese zog die in den Unfall verwickelte Dampflok in Schrittgeschwindigkeit einige Meter nach vorne. So kamen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst besser an den Verunfallten heran. Dieser war weiterhin unter Bahn liegend und wurde mit einem Spineboard schließlich schwer verletzt gerettet. Die Ursache des Unfalls ist derzeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Bundespolizei zum Unfallhergang dauern noch an.
Während der Rettungsarbeiten waren große Teile des Trierer Hauptbahnhofs bis 15:30 Uhr gesperrt worden. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn leitete in Schrittgeschwindigkeit einige Züge über andere Gleise um. Weitere Züge mussten ihre Fahrt für 1,5 Stunden einstellen. Im Zeitplan kam es daher zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen. Dennoch wurde das Dampfspektakel fortgeführt.
Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn kontrollierten verstärkt die Gleise. Hunderte Bahnreisende und feiernde standen am Hauptbahnhof an den Bahngleisen. Darunter Besucher aus allen Ländern der Welt die zum Bahnspektakel angereist sind.
Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache I und II, sowie der Löschzug Olewig. Der Führungsdienst der BF, ein Rettungswagen und Notarzt. Zudem der Notfallmanager der DB, die ASB Trier und zahlreiche Kräfte der (Bundes)- Polizei Trier. Insgesamt mehr als 50 Einsatzkräfte.