Unbekannter zündet Matratze an und flüchtet

0
4980
Werbung

Trier. An Ostersonntagabend gegen 20:10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in die Luxemburger Straße alarmiert.

In dem Gebäude eines stadtbekannten Nachtclubs, hat ein bisher unbekannter Mann eine Matratze angezündet und ist geflüchtet, so die Polizei. 

Die brennende Matratze konnte im Schnellangriff unter Atemschutz durch die Einsatzkräfte gelöscht werden.

Das Gebäude wurde anschließend mit einem Überdrucklüfter belüftet. Die Bewohner des Hauses konnten unverletzt ihre Wohnungen verlassen, laut Feuerwehr. 

Die Polizei hat sofort eine groß angelegte Suchaktion gestartet, um den flüchtigen Mann zu finden.

Dabei gingen Polizeibeamte ebenfalls zu Fuß das Moselufer ab. Zunächst wurde der Brandstifter nicht gefunden.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr der Wache 1 und 2, der Löschzug Euren und mehrere Polizeistreifenwagen. 

Werbung