Trier. Polizei sucht vermisste 35-Jährige

0
4193

Update 05.12.2017:

Im Rahmen der u.g. Vermisstensuche steht uns ein weiteres Foto der 35-Jährigen zur Verfügung.

Nach der Veröffentlichung der u.g. Pressemitteilung gingen bisher drei Hinweise bei der Kriminalpolizei Trier ein, die nun geprüft werden. Frau Razuk spricht neuen Erkenntnissen zufolge russisch und englisch. Sie spricht nur schlecht Deutsch.

Eine 35-jährige Frau sucht die Polizei Trier seit Mittwoch, 22. November. Ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden. Da bisherige Ermittlungen nicht zum Auffinden der Frau führten, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe. Eine Bekannte der vermissten Oksana Razuk erstattete am 22. November 2017 eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Bisherigen Erkenntnissen zufolge bestand der letzte Kontakt bereits am 6. November 2017. Seitdem fehlt von Frau Razuk jede Spur. Die Kriminalinspektion hat umfangreiche Ermittlungen durchgeführt, die bisher nicht zum Auffinden der 35-Jährigen geführt haben. Ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden. Darum sucht die Polizei nun öffentlich nach Frau Oksana Razuk. Möglicherweise bestehen Bezugspunkte nach Trierweiler, Luxemburg, Gerolstein und Speyer. Frau Razuk ist etwa 1,74 Meter groß und ca. 70 Kilo schwer. Sie hat lange, hellblonde Haare und grüne Augen. Über ihre Bekleidung liegen keine Hinweise vor. Frau Razuk stellt sich mitunter auch unter dem Namen Sandra vor. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Frau Razuk nach dem 6. November gesehen? Wer kann Hinweise zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Trier zu melden – Telefon: 0651/9779-2290 bzw. -0.