Tauwetter und Dauerregen sorgen für Überflutungen und Erdrutsch in der Region

0
8440

Besslich/ Sehlem/ Wiltingen. Land unter hieß es am heutigen Montag in weiten Teilen der VG Trier- Land. Bereits am Vormittag wurden die Feuerwehren nach Aach alarmiert. Dort ist der örtliche Bach über die Ufer getreten und hat die Straße überschwemmt. Zudem ergossen sich Wassermassen über den Sportplatz.

Die Einsatzkräfte hatten gerade ihren Einsatz beendet, da kam es noch viel dicker.

In Besslich liefen zahlreiche Keller, Wohnhäuser und Garagen mit Wasser voll. Durch die enormen Regenmassen lief das Wasser nur ober- erdig ab und floss somit in die Ortslage von Besslich.

Es wurden Wassergräben errichtet und Sandsäcke gestapelt. Somit konnten man erfolgreich die Wassermassen umleiten.

Viele Straßen in Aach, Besslich und Butzweiler wurden überflutet. Gemeinsam mit dem LBM wurden die Fahrbahnen wieder sauber gemacht.

Auf der L 43 kam es zwischen Kordel und Butzweiler zu einem Erdrutsch. Die Strecke bleibt bis auf weiteres für den Verkehr voll gesperrt.

Im Einsatz war die FEZ und Weiterleitung Trier- Land dazu waren die Feuerwehren Aach, Besslich, Butzweiler und Newel, Lorig, Langsur sowie die Berufsfeuerwehr Trier im Einsatz.

Am Nachmittag wurden zwei Häuser in Sehlem (VG Wittlich- Land) völlig überflutet. Bis zu 1,80 Meter hoch stand das Wasser in zwei Neubauten. Wie ein Fluss ergoss sich das Wasser von den Feldern in die Ortslage. Auch hier waren die Feuerwehren Esch, Sehlem und Hetzerath stundenlang mit Pumparbeiten beschäftigt.

Schließlich kam es am Abend zu Überflutungen auf der L 137 zwischen Wiltingen und Konz. Geröll und Wassermassen ergossen sich aus den Weinbergen über die Landstraße. Diese musste für den Verkehr vorübergehend gesperrt werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Wiltingen.