Udpate: Sattelschlepper kippt auf A1 um: Schaden um 100.000 Euro, Fahrer verletzt, stundenlange Sperrung

0
15183

Hermeskeil. Zu einem schweren LKW Unfall kam es am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr auf der A1 zwischen Nonnweiler und Hermeskeil, auf Höhe des Parkplatzes „Steiner Wald“. Nach Polizeiangaben wollte der 40- Tonner, beladen mit Wein uns Spirituosen, vom Parkplatz auf die Autobahn auffahren. Dabei bekam der Lkw Fahrer einen Niesanfall und kam rechts von der Fahrbahn ab. Der Auflieger kam gegen eine Straßenkante, hob ab und kippte seitlich um. Dabei riss die Plane auf und die Ladung rutschte auf die Autobahn und zerbrach. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Führerhaus befreien und kam mit leichten Verletzungen, nach notärztlicher Versorgung, in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr leuchtete zunächst die Unfallstelle großräumig aus. Mit den schweren Fahrzeugen der Feuerwehr wurde schließlich der Auflieger angehoben und auf Seite geschoben. Anschließend räumten die Einsatzkräfte die linke Fahrspur frei, sodass der rückwärtige Verkehr in dem gesperrten Bereich weiter an der Einsatzstelle vorsichtig vorbeifahren konnten. Ein Spezialunternehmen und die Straßenmeisterei mussten anrücken. Auf der Autobahn mussten tausende, zum Teil zerbrochene, Weinflaschen weggeräumt werden. Dies nahm viel Zeit in Anspruch. Das Technische Hilfswerk aus Hermeskeil wurde gegen 21 Uhr ebenfalls zur Unterstützung auf die Autobahn alarmiert. Nachdem die Autobahn frei geräumt wurde, wurde der LKW abgeschleppt. Die Autobahn war bis 2:40 Uhr in den Morgenstunden für den Verkehr voll gesperrt. Der LBM richtete eine Umleitung über die Landstraße ein. Im Einsatz waren mehr als 120 Einsatzkräfte der FEZ , Wehrleitung und Führungsstaffel der VG Hermeskeil, die Feuerwehren aus Hermeskeil, Reinsfeld und Gusenburg. Aus dem benachbarten Saarland waren die Feuerwehren aus Nonnweiler, Otzenhausen und Primstal ebenfalls im Einsatz. Zudem das THW Hermeskeil, das DRK mit Notarzt aus Hermeskeil und die Polizei aus Rheinland Pfalz und aus dem Saarland.

(Text & Bilder: Blaes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie ihr Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein