Moselschifffahrt wegen Hochwasser eingestellt

0
1990

Region. Nachdem es vor zwei Wochen bereits zu einem Hochwasser mit einem Pegel in Trier von knapp 9 Meter kam, führt die Mosel nach dem auf und ab beim Wetter und viel Regen erneut Hochwasser.

Seit Freitagabend dürfen auf der gesamten Mosel keine Schiffe mehr fahren. Am Samstagmorgen stand der Pegel in Trier bei 7,12 Meter. Viele Schiffe stehen in den Schleusen und warten bis die Schifffahrt wieder freigegeben wird.

Das Hochwassermeldezentrum rechnet mit einem weiteren Ansteigen bis auf 7,65 Meter am Sonntagabend.

Ein weiteres Ansteigen und den verbundenen Überflutungen von Keller und Garagen ist jedoch nicht zu erwarten.

Viele Ufernahe Parkplätze, Spielplätze und Radwege gesperrt. Weiterhin stehen die ersten Straßen unter Wasser und wurden für den Verkehr gesperrt.

So ist die B53 zwischen Zeltingen- Rachtig und Ürzig wegen Überflutung gesperrt. Ebenso zwischen Ürzig und Kinheim.

Weiterhin wurde die L47 zwischen Lieser und Kesten überflutet. Und die Kreisstraße zwischen Trittenheim und Leiwen. Der LBM hat Straßensperrungen errichtet.

In Lieser und Kesten wurden die Schutzwände vorsichtshalber wieder geschlossen.

Feuerwehr und Polizei raten den Verkehrsteilnehmern auf keinen Fall die Sperrungen zu missachten. Die Höhe der Überflutungen wird oft unterschätzt und dann stecken die Autos in den Fluten fest.