Mehrere, teils schwere Sachbeschädigungen, durch Jugendgruppe in Saarburg

0
2099
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Werbung

In der Nacht von Freitag, 20.04.18 bis Samstag, 21.04.18 kam es in Saarburg, Staden, Höhe Schiffsanlegestelle durch eine größere Personengruppe, unter Beteiligung von Jugendlichen, zu mehreren polizeilich relevanten Sachverhalten.

Eine vierköpfige bislang unbekannte Personengruppe hat ein an der Liegestelle der Personenschifffahrt befestigtes Fahrgasttagesschiff unbefugt betreten. Hierbei verlor einer der Täter möglicherweise einen grau-schwarzen Adidas-Turnschuh.

Eine 240 Liter-Papiersammeltonne sowie einen 770-Liter-Müllcontainer der Reederei wurden in die Saar geworfen.

Drei weitere Papiertonnen, deren Herkunft bis jetzt noch ungeklärt ist, wurden von der eingesetzten Polizeibeamten der PI Saarburg zwischen Schiff und Kaimauer aufgefunden.

Weiterhin wurde, eine technische Versorgungseinrichtung für die Schifffahrt an der Liegestelle mittels Fußtritten angegangen und zwei Verkehrszeichen sowie ein Heckscheibenwischer eines in diesem Bereich abgestellten Pkw von den unbekannten Tätern beschädigt.

Die treibenden Müllgebinde konnten im Verlauf des Samstagvormittag vom Dienstboot der WSP-Station Trier aus der Wasserstraße geborgen werden. Eine konkrete Gefährdung bzw. Behinderung der Schifffahrt sind bis jetzt nicht bekannt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarburg (06581/9155-0) oder derWasserschutzpolizei in Trier (0651/93819-0) in Verbindung setzen.

Werbung