Großer Polizeieinsatz in Kasel, Mann wird tot in Wohnung gefunden

0
7001

Kasel. Am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr kam es in der Bahnhofstraße in Kasel zu einem größeren Polizeieinsatz.

Nachbarn eines Wohnhauses informierten die Polizei, das wohl „ein Bewohner sich vermutlich in einer scheinbar ausweglosen Situation befindet“, so twitterte auch die Polizei Trier.

Da die eingesetzten Kräften auf Eigensicherheit und die Sicherheit der Nachbarn achten musste, wurde das Sondereinsatzkommando aus Wittlich nach Kasel alarmiert. Gegen 9 Uhr traf dieses auch ein und die Bahnhofstraße wurde durch die Feuerwehr und dem LBM voll gesperrt.

Kurze Zeit später stürmte das SEK das betroffene Haus. Es dauerte nicht lange, bis Entwarung gegeben werden konnte.

Der Hausbewohner wurde tot in seiner Wohnung vorgefunden. „Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht“, twitterte die Polizei Trier. Die Sperrung wurde kurze Zeit später wieder aufgehoben.

Im Einsatz war die Polizei Trier und Schweich, das Sondereinsatzkommando aus Wittlich. Das DRK Ehrang zur Bereitstellung. Die Feuerwehr Kasel und der Wehrleiter VG Ruwer, zudem der LNA und OrgL Trier- Saarburg.