Flächenbrand entlang der Bahnstrecke Trier- Perl

0
4673
Werbung

Wasserliesch/ Temmels. Am Montagnachmittag gegen 17:50 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem großen Flächenbrand alarmiert. Entlang der 8 km langen Bahnstrecke zwischen Wasserliesch und Temmels kam es auf längeren Abschnitten zu einem Flächenbrand. Nach ersten Einschätzungen der Polizei könnte als mögliche Ursache ein Güterzug gewesen sein, der Funken versprühte. Aufgrund der großen Temperaturen und enormen Trockenheit, geriet die Böschung und das trockene Gras sogleich in Brand. Mit mehreren wasserführenden Fahrzeugen und Tanklöschfahrzeugen, wurden die Flammen gelöscht und die betroffenen Abschnitte breitflächig genetzt. Für die Wasserentnahme wurde ein Hydrant in der Ortslage eingerichtet, weiterhin wurde aus der Mosel mit einer Pumpe Wasser entnommen.  Die Bundesstraße 419 musste zwischen Wasserliesch über Oberbillig bis Temmels für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer wurden über Tawern umgeleitet. Ebenfalls musste die Bahnstrecke für einen längeren Zeitraum für den Verkehr gesperrt werden.

Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren etwa zwei Stunden die FEZ und Wehrleitung VG konz, die Feuerwehren aus Konz, Könen, Wasserliesch, Oberbillig und Nittel. Weiterhin der Notfallmanager der Deutschen Bahn und die Bundespolizei Trier.

(Blaes)

Werbung