Feuer und Flamme für die Jugendfeuerwehr

0
2280

Um neue Jugendliche für die Jugendfeuerwehr Lampaden zu gewinnen, hat die derzeitige Jugendwehr und die freiwillige Wehr sich eine Mitgliederkampagne ausgedacht

Lampaden.  In den letzten Tagen haben 22 Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren in Lampaden und den dazugehörenden Ortsteilen Besuch vom Jugendwart der Jugendfeuerwehr Lampaden Stefan Bung, dem stellv. Jugendwart Fabian Minn und den Betreuern Frank Jacobs, Mark Kiefer und der Betreuerin Christina Fuchs erhalten.
Sie alle hatten Flyer und Kleiderbügel mit dabei. „Die Idee kam bei einer gemeinsamen Übung der Jugendfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr“, erzählt Stefan Bung. Derzeit sind acht Jugendliche und junge Erwachsene in der Jugendfeuerwehr. „Bei uns arbeiten alle zusammen, die großen und die kleinen. Die Jugendfeuerwehr ist die beste Quelle für die aktive Wehr“, so Bung weiter.
Angesichts der sinkenden Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren und somit auch der aktiven Wehren, wollten die Verantwortlichen handeln und haben ein Konzept erstellt.
„Wir sind gemeinsam die Jugendliche im Dorf durchgegangen und haben ihre Namen auf Kleiderbügel geschrieben. Dort sollen später dann die Jugendfeuerwehruniform dranhängen“, erklärt der 18- jährige Mark Kiefer, der noch in diesem Jahr zur aktiven Wehr wechselt und am Grundlehrgang teilnimmt.
Am Sonntag, den 29.04.2018 findet ein „Feuer und Flamme Tag“ der Jugendfeuerwehr Lampaden statt. „An diesem Tag wollen wir den Kindern und Jugendlichen die Jugendfeuerwehr spielerisch und mit viel Spaß vorstellen“, so Fabian Minn der stellv. Jugendwart.
Die Jugendliche sollen an diesem Tag gemeinsam mit vielen anderen Kindern Einblicke des Jugendfeuerwehrlebens bekommen. Viele Aktivitäten rund um die Jugendwehr werden angeboten. Jedem Kind, was im Vorfeld mit dem Kleiderbügel und den Flyer eingeladen wurde, steht ein Gutschein für eine Rundfahrt mit dem Feuerwehrauto zur Verfügung. Den Abschluss des Tages rundet eine große Schauübung von Jugendfeuerwehr und freiwilliger Feuerwehr ab.
Die 15 – jährige Emelie Grimbach ist seit Anfang 2016 in der Lampadener Jugendfeuerwehr. „Im Ort fand eine Schauübung statt die ich mir damals anschauen war. Dort war meine Freundin mit dabei. Ich kam eine Woche darauf zur Übung und bin mit Begeisterung dabeigeblieben“
Die 8 Jugendlichen und ihre 5 Betreuer würden sich über viele neue Gesichter in der Jugendfeuerwehr Lampaden sehr freuen.