Busunfall auf schneeglatter Straße fordert 5 Verletzte in Bitburg

0
3330

Bitburg – B 51. Am Dienstagmorgen verunglückte ein Linienbus kurz nach 09.00 Uhr, auf schneeglatter Straße. Der Bus war auf der Strecke Bitburg – Trier unterwegs und kam an der B 51 Anschlussstelle Masholder von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Kurz darauf wurde der Notruf abgesetzt. Umgehend rückten Kräfte der Feuerwehr und zahlreiche Rettungs- und Krankenwagen zur Unglücksstelle an. Im Bus saßen 20 erwachsene Fahrgästen plus Fahrer. Durch die Schieflage verletzten sich 5 Personen leicht. Nach notärtzlicher Erstversorgung wurden die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Ein Ersatzlinienbus wurde zur Unfallstelle geordert. Dort kamen nach und nach die 15 unverletzten Fahrgäste unter. Im Bus wurden diese vom Rettungsdienstpersonal betreut.

Unterdessen war die Feuerwehr damit beschäftigt den Bus abzustützen, das dieser zu umstürzten drohte. Weiterhin wurden auslaufende Betriebsstoffe ausgefangen und sicher gestellt. Ein Spezialbergungsunternehmen hat den Bus im Anschluss geborgen. Es entstand hoher Sachschaden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Anschlussstelle Masholder in Richtung Trier durch den LBM voll gesperrt.

Im Einsatz waren etwa 50 Kräfte der Wehrleitung Bitburg. Die Feuerwehren Bitburg und Masholder. Zudem mehrere Rettungs- und Krankenwagen des DRK und der Malteser. Der KFI und LNA Bitburg- Prüm. Ebenso die Polizei und der LBM Bitburg.