52- jähriger Fahrradfahrer auf B257 schwerst verletzt

0
2235

Irsch/ B 257: Am Sonntag den 22.04.2018 kam es gegen 12:17 Uhr auf der B 257 in Höhe Irsch zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer verletzt wurde. Ein 52 jähriger Fahrradfahrer befuhr mit seinem Fahrrad die B 257 in Fahrtrichtung Erdorf – ohne hierbei einen Schutzhelm zu tragen. Ein dahinterfahrender 63 jähriger PKW – Fahrer wollte den Radfahrer auf gerader Strecke überholen. Bei diesem Überholvorgang stürzte der Radfahrer plötzlich nach links von seinem Fahrrad. Ob es zu einem Kontakt zwischen dem Radfahrer und dem PKW Fahrer gekommen ist, muss durch die weiteren Ermittlungen geklärt werden. Zwecks Klärung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft in Trier ein KFZ – Sachverständiger beauftragt.

Bedingt durch den Unfall erlitt der Radfahrer ein schweres Schädel-Hirn Trauma  und wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Trier verbracht.

Der Sachschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Im Einsatz waren ein KFZ-Sachverständiger, die Straßenmeisterei Bitburg, ein Notarzt sowie ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Bitburg-Mitte und Matzen.  Die B 257 war aufgrund des Unfalls und der Erstellung eines Gutachtens im Zeitraum von 12:30 Uhr bis ca. 15:00 Uhr vollgesperrt.