24 jähriger stibt bei schwerem Zusammenstoß mit LKW

0
10598

Heute Morgen, gegen 09 Uhr, kam es auf der L 158, zwischen Monzelfeld und Mülheim, zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen PKW und LKW.

Die polizeilichen Feststellungen im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben, dass ein 24-jähriger Mann aus einer Hunsrückgemeinde mit seinem PKW auf der L 158 in Richtung Mülheim unterwegs war. Beim Durchfahren einer Linkskurve verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Der PKW Fahrer wurde durch den Anstoß so schwer verletzt, das er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Aufprall muss derart heftig gewesen sein, das ein Reifen bis weit in den Wald geschleudert wurde. Einsatzfräfte der Feuerwehr mussten ihn mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug bergen.

Zur spurentechnischen Untersuchung vor Ort wurde ein Gutachter bestellt. Die L 158 blieb über mehrere Stunden gesperrt; die Straßenmeisterei Bernkastel richtete eine Umleitungsbeschilderung ein. Da es eine Verbinungsstrecke von der Mosel in den Hunsrück ist, kam es zu einem langen LKW Stau. Zahlreiche Sattelschlepper konnten erst Stunden später ihre Fahrt fort setzen. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr Kues und Monzelfeld, sowie mehrere Rettungsfahrzeuge und die Notfallseelsorge des DRK.

Für die Bergung der beschädigten LKW musste eine Kranfirma aus Trier angefordert werden.